Skip to main content

3 Flecken entfernen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Flecken entfernenDie Wäsche für unterwegs

Folgendes Szenario: Sie haben eine längere Outdoor Tour geplant und machen sich auf den Weg in die Wälder, Berge oder Seen. Sie wollen erschöpft, nach ihrem ersten Stop erschöpft in ihren Schlafsack krabbeln und stellen fest im Kopf bereich ist ein Fleck. Es bedeutet nichts dramatisches, aber doch ein wenig störend und das am ersten Abend. In den folgenden Zeilen gebe ich ihnen ein paar Tipps wie sie ihren Outdoor Schlafsack auch unterwegs die miesen Flecken entfernen können.

Wundermittel Wasser

Am plausibelsten wenn sie unterwegs sind ist die Reinigung mit Wasser. Mit oder Kohlensäure spielt keine Rolle, beide Varianten sind zweckmäßig. Es sollte auf jeder Tour sowieso vorhanden sein. Daher kann man gut damit arbeiten. Sollte der Fleck aus Blut oder eiweißhaltig (zum Beispiel Milch) sein, dann empfiehlt sich die Reinigung mit eiskaltem Wasser.

 

Handelt es sich um einen Fleck der fetthaltig zu sein scheint, dann ist natürlich warmes Wasser zu benutzen, idealer Weise haben sie etwas Seife mit auf ihrer Tour, damit können sie den Fleck vorher einreiben und anschließend mit dem warmen Wasser einschäumen, bis der sich löst. Danach mit einem Tempo oder Toilettenpapier trocken tupfen.

Kleine Hilfsmittel

Falls Frauen mit auf ihrer Tour sind, dann sind auch beliebte Hilfsmittel sind zum Beispiel Kosmetiktücher, welche häufig benutzt werden und eigentlich immer in der Handtasche oder im Rucksack vorhanden sind. Diese Tücher sind meistens mit Seifen versetzt, weswegen sie sich ideal zum entfernen von fetthaltigen Flecken eignen.

 

Die Wäsche zu Hause

Sie sind wieder zu Hause von ihrem Outdoor Abenteuer, können Sie den Schlafsack per Hand oder in der Waschmaschine waschen. In der Waschmaschine sollten sie aber nur ihren Syntetikschlafsack waschen, weil die Waschmaschine die Daunen des Daunenschlafsacks zerstören würde. In der Waschmaschine sollten Sie den Schonwaschgang bei 40 Grad Celsius einschalten und den Schlafsack anschließend gründlich aufschütteln und trocknen lassen.

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *