Skip to main content
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Allgemeines zum Outdoor Ausrüster Sea to Summit

Geschichte

1984 startete eine kleine Gruppe von Kletterern vom flachsten Kontinent der Welt eine kühne Besteigung des Mount Everest sie legten eine neue Route in leichter Bauweise ohne Sauerstoff oder Sherpa Unterstützung die Nordwand hoch. Sechs Jahre später entschied sich einer der Gipfelstürmer, Tim Macartney-Snape, zum Everest zurückzukehren, nachdem er erkannt hatte, dass weder er noch eine andere Person, die den Berg bestiegen hatte, die gesamten 8.848 Meter wirklich bestiegen hatte. Das heißt, niemand hatte es bisher von „See zu Gipfel“ erklommen. 

Im Frühjahr 1990 schwamm Tim in den lauwarmen Gewässern der indischen Bucht von Bengalen. Dann machte sich dann zu Fuß auf den Weg durch die Gangesische Ebene in Richtung der fernen Vorberge des Himalaya. Vier Monate später, nachdem er alleine aus dem Base Camp gestiegen war und ohne die Hilfe von Sauerstoff, setzte er sich wieder auf den höchsten Punkt der Erde. Tims Solo-Besteigung des Berges Der Everest wurde zur Expedition „Sea to Summit“ ernannt. 

Zurück in Australien hat Tim sich mit dem Kletterfreund, Nähfreudigen und Designguru Roland Tyson zusammengetan, um ein Geschäft aufzubauen, das sein Wissen über die Natur nutzen kann, um wirklich geniale, gut gemachte, aber erschwingliche Outdoor-Ausrüstung zu schaffen. Sie nannten ihre Firma Sea to Summit nach Tims Expedition und das Geschäft florierte. Heute bietet die Marke weiterhin innovative Ausrüstung und bedient eine wachsende Gruppe von Outdoor Fans auf der ganzen Welt.


Begehrte Schlafsäcke von Sea to Summit

Die Schlafsäcke verfügen über hocheffiziente Isolierung, entweder Ultra-Dry Down oder Thermolite, eine hochwertige Polyesterfaser. All ihre Daunen sind verantwortungsbewusst, RDS-zertifiziert und High Loft mit einer permanenten wasserabweisenden Behandlung. Oberstoffe wie unsere 2D- und 3D-NanoShell und Permashell sowie butterweiche Innenstoffe geben Ihnen die beste Chance, Nacht für Nacht warm und trocken zu schlafen.

Lobenswert zu erwähnen ist, das die Schlafsäcke von des Herstellers nicht nur günstig sind, sondern auch sehr viele Funktionen besitzen. Insbesondere die Deckenschlafsäcke aus Traveller Reihe, sind untereinander kombinierbar und lassen sich immer zu großen Decken verknüpfen.

Die Mumienschlafsäcke der Alpine und Traverse Reihe sind ultraleicht, lassen sich gut im Rucksack verstauen und sind gefüllt mit Dauen. Die Daunen von Sea to Summit sind speziell verarbeitet, sodass sie Feuchtigkeit bis zu einem gewissen Feuchtigkeitsgrad absorbieren können. Daher schneiden die Daunenschlafsäcke von Sea to Summit in gewissen Tests häufig gut ab.


Mach es Dir gemütlich

Wer es richtig gemütlich mag, sollte sich für die Micro-Serie entscheiden. Diese Schlafsäcke sind recht eng geschnitten und passen sich so ideal an die Körperformen an. Nur so können die besten Isolationswerte erreicht werden. Bei langen Outdoor ,Trekking oder Camping Touren sollte man gut gebettet sein, um einen angenehmen Schlaf zu haben und fit für den nächsten Tag zu sein. Bei der Micro-Serie sei zu beachten das sie die richtige Größe kaufen.


Fazit

Alles in allem sind die Schlafsäcke von Sea to Summit absolut überzeugend. Die Wärmeleistung bei kalten Nächten ließ keine Wünsche offen. Das geringe Gewicht bei robusten verarbeitetem Material wird den Ansprüchen einer Tour mehr als gerecht. Begeisternd sind vor allem auch die kleinen und praktischen Details. Die Schlafsackhülle ist z.B. mit vier Kompressionsbändern versehen, was das Komprimieren zum Kinderspiel macht.

Als drei Jahreszeiten-Schlafsack sollte der Sea To Summit Micro III fester Bestandteil einer ihrer zukünftigen Touren sein und wird für angenehme Outdoor-Nächte sorgen. Sea to Summit sagt über sich selbst, es sei ein kleines Unternehmen, verfügt aber über eine Vielzahl an Outdoor und Camping und Zubehör Produkten. Sea to Summit Produkte sind relativ preiswert und sind sehr funktional.